FAQs Lochbleche

Individuell nach Ihren Maßvorgaben. Wir fertigen vom kleinen Lüftungsgitter bis hin zu großen Lochblechen für Wandverkleidungen. Diese werden aus Tafeln Kleinformat von 2000×1000 mm, über Mittelformat 2500×1250 mm bis hin zu Großformattafeln 3000×1500 mm geschnitten. Je größer, umso instabiler nicht so verwindungssteif werden die Bleche. Eine gute Befestigung sollte dann gegeben sein.

Schwarzblech (DC01) auch als Stahlblech bezeichnet ist ein unlegierter Stahl, der durch Kaltwalzen oder Warmwalzen hergestellt wird. Wird Schwarzblech der Luftfeuchtigkeit ausgesetzt oder naß, so fängt er sehr schnell an zu oxidieren, zu rosten. Für Lochbleche eignet er sich sehr gut, wenn Sie diese in einen Rahmen einschweißen wollen. Nachträglich müssen Sie Ihre Konstruktion dann verzinken oder pulverbeschichten lassen.

Verzinktes Stahlblech (DX51D+Z) auch als sendzimirverzinktes oder feuerverzinktes Blech bezeichnet, ist ein Stahlblech, das bei der Herstellung durch ein flüssiges Zinkbad geführt wurde. Somit ist die Oberfläche sehr gut vor Witterungseinflüssen geschützt. Das verzinktes Stahlblech wird ohne Schutzfolie verarbeitet. Dadurch wird die Oberfläche leicht zerkratzt, was unschön aussieht. Die ist nur ein optischer Mangel. Die Verzinkung ist dennoch an der Oberfläche intakt. Durch die Fertigung der Lochbleche durch Lasern oder Stanzen sind die Schnittkanten ohne ausreichende Verzinkung. Hier kann sich nach kurzer Zeit schon Flugrost ansetzen. Dies ist normal und bezieht sich nur auf die Schnittkanten. Die Lochbleche sollten nachträglich pulverbeschichtet werden, um eine ansprechende Oberfläche und einen rundum Korrosionsschutz zu erhalten.

Lochblech aus Alu, Aluminium sind um ca. 1/3 leichter als Lochblech aus Stahl, oder Edelstahl.

Lochbleche aus Alu Aluminium haben eine weiche Oberfläche und sind dadurch sehr anfällig für Kratzer. Durch Witterungseinflüsse versucht sich Aluminium selber zu schützen und bildet eine Schutzschicht aus. Dadurch wird die Oberfläche fleckig. Durch diese Faktoren kann eine unschön aussehende Oberfläche entstehen. Wir empfehlen aus diesen Gründen eine nachträgliche Pulverbeschichtung oder eine nachträgliche Eloxierung.

Beim eloxiertes Aluminium wird die Oberfläche durch ein elektrolytisches Verfahren geschützt und wird dadurch wesentlich Kratz unempfindlich. Dadurch bleibt die typische Aluminiumoptik erhalten.

Edelstahl (1.4301) im normalen Sprachgebrauch auch V2A genannt, ist für Lochbleche eine optimale Lösung. Die Vorteile sind deren Langlebigkeit, Rostbeständigkeit, relative Kratz Unempfindlichkeit, Beständigkeit gegen Speisesäuren, schwache organische und anorganische Säuren. Der Zusatz K240 heißt, dass die Oberfläche mit einem Korn Größe 240 geschliffen ist, somit eine matte, strukturierte Oberfläche aufweist.

Nach der Anlieferung der Design Lochbleche mit Laserschutzfolie sollten Sie die Laserschutzfolie umgehend entfernen und reinigen, um Kleberrückstände zu entfernen, da sich diese sonst negativ auf die Oberfläche des Materials auswirken könnten.

Folgende Eigenschaften und Vorteile hat Cortenstahl

  • einzigartige, dekorative Oberfläche, Die Farben können von warmen Rostorange bis hin zu einem Rostbraun variieren. Darauf haben wir keinen Einfluß.
  • Verwendung im Innen und Außenbereich
  • witterungsbeständig, kein durchrosten des Materials nach Ausbildung einer schützenden Sperrschicht,
  • Kostenersparnis da dauerhaft haltbar
  • kaum Pflegeaufwand

So wird Cortenstahl Wetterfest und langlebig!

Cortenstahl muss der Witterung ausgesetzt werden. Er benötigt den Wechsel zwischen Feuchtigkeit und Trockenheit. Auch trägt die Sonneneinstrahlung ihr Übriges dazu bei. Dann bildet sich dank seiner speziellen Materialzusammensetzung unter der Rostoberfläche eine Sperrschicht aus. Diese verhindert das durchrosten. Mit der Zeit wird diese Rostschicht abriebfest und es lösen sich keine Rostpartikel mehr.

Unsere Produkte aus Cortenstahl liefern wir in der Regel nicht berostet aus. Diese haben im Auslieferzustand eine metallische Oberfläche.
Bitte haben Sie etwas Geduld bei der Edelrost- und Sperrschichtbildung!

Innenhalb von ein paar Tagen kann sich schon langsam der erst Rost auf dem Cortenstahl bilden. Je nach Witterungseinflüsse kann dies auch mehrere Wochen, Monate dauern. Wichtig ist der Wechsel zwischen Feucht, Nass und Trocken. Je häufiger dieser Wechsel stattfindet, desto schneller die Rostbildung und Ausbildung der schützenden Sperrschicht. Der ganze Prozess kann sich unter Umständen über 2 bis 3 Jahre hin ziehen. Auf die Ausbildung, das aussehen der Rostoptik und die Dauer haben wir keinen Einfluß.

Mehrere Möglichkeiten um Rostbildung bei Cortenstahl zu beschleunigen!

  • Lochbleche mit anschleifen und der Witterung aussetzten.
  • Bei trockener Witterung einfach mit Wasser ansprühen und wieder trocken lassen. Der preiswerteste Weg zur schnelleren Rostbildung.
  • Der Markt hält unzählige Mittel zur Schnellberostung parat. Von Flüssigkeiten, über Pulver zum Anmischen, bis hin zu Wischpatz.

Möglich ist es. Aber wir machen es nicht. Das Pulver kann nicht optimal auf der Oberfläche haften. Entscheiden Sie sich für verzinktes Stahlblech oder Aluminium, wenn Sie farbige Lochbleche haben wollen.

Lochbleche aus Stahl roh und Aluminium lassen sich sehr gut pulverbeschichten.

Grundsätzlich sind alle RAL Farben und DB Farben durch ein Pulverbeschichtung möglich. Einen sehr guten Überblick finden Sie auf Wikipedia. Zur Übersicht RAL Farben auf Wikipedia >>> Zur Übersicht DB Farben auf Wikipedia >>>

Je nach Material und Lochmuster ist das Gewicht von Lochblechen unterschiedlich. Bei den hier genannten Gewichten wurde von einer ungelochten Tafel Material der Größe 2000×1000 mm ausgegangen.

  • 1,5 mm Schwarzblech (DC01), 1,5 mm verzinktes Stahlblech (DX51D+Z), 1,5 mm Edelstahl (1.4301) = 24 kg pro Tafel
  • 2 mm Schwarzblech (DC01), 2 mm verzinktes Stahlblech (DX51D+Z), 2 mm Edelstahl (1.4301) = 32 kg pro Tafel
  • 3 mm Schwarzblech (DC01), 3 mm verzinktes Stahlblech (DX51D+Z), 3 mm Edelstahl (1.4301) = 48 kg pro Tafel
  • 2 mm Aluminium (AlMg), 2 mm eloxiertes Aluminium (E6EV1) = 12 kg pro Tafel
  • 3 mm Aluminium (AlMg), 3 mm eloxiertes Aluminium (E6EV1) = 12 kg pro Tafel

Die Fertigung dauert momentan ca. 15 bis 20 Arbeitstage, je nach Ausführung der Lochbleche und Umfang des Auftrages.

Der Versand erfolgt per Spedition und dauert ca. 24 bis 72 Stunden. Bei sehr kleinen Blechen auch per Paketdienst. In dringenden Fällen ist auch eine Zustellung innerhalb von 24 Stunden möglich. Beachten Sie es entstehen hier zusätzliche Kosten.

Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich,

In der Regel werden Ihre Lochbleche auf einer Holzpalette sicher verpackt und per Spedition angeliefert. Die Spedition wird den Anliefertermin mit Ihnen telefonisch abklären.  Bitte sind Sie bei der Anlieferung persönlich vor Ort.

Wenn Ihre Lochbleche angeliefert werden, prüfen Sie im Beisein des Fahrers:

  1. Die Palette und Verpackung auf äußere Beschädigungen.
    Ist die Palette und Verpackung ohne äußere Schäden dann ist Punkt 1 erledigt.
    Stellen Sie Beschädigungen fest, rufen Sie uns bitte im Beisein des Fahrers sofort an +49 (0) 39483 – 538566
  2. Öffnen Sie im Beisein des Fahrers die Verpackung und prüfen Sie Lochbleche auf Unversehrtheit.
    Der Fahrer muss die Geduld aufbringen, bis Sie das Packstück vollständig ausgepackt und auf Transportschäden kontrolliert haben. Dies wird zwar ungern gemacht, ist aber Ihr gutes Recht.
  3. Stellen Sie leider einen Schaden (eventuell auch Schuhabdrücke auf der Verpackung) fest, vermerken Sie die Beschädigungen auf den Speditionspapieren, oder auf dem Displaygerät und lassen dies vom Fahrer durch Unterschrift bestätigen.  Ist auf dem Displaygerät wenig Platz, dann schreiben Sie defekt. Nicht auf unserem Lieferschein, der ist nur zur Stückzahlkontrolle für Sie.
  4. Sie haben das Recht bei Beschädigungen die Annahme zu verweigern.
  5. Bitte senden Sie uns Fotos und Umfang der Beschädigungen per E-Mail: kontakt@die-metallprofis.de zu.

Ist mit der Anlieferung so wie es sein sollte, alles zu Ihrer Zufriedenheit abgelaufen, dann würden wir uns über eine positive Rückinfo und ein paar Fotos freuen.

Sollten Sie Lochbleche zum Beispiel aus Aluminium roh oder Edelstahlstahl K240 haben, so sind diese mit einer Laserschutzfolie versehen. Bitte entfernen Sie die Schutzfolie umgehend und reinigen Sie diese. Dies ist notwendig um Kleberrückstände zu entfernen. Sonst kann es zu Reaktionen, unschönen Flecken an der Oberfläche kommen.